Facebook

Termine
Hallenmeisterschaften









Geschäftsstelle

Herren-Kreismeister 2019
Stiftung des FLVW

Der FLVW-Kreis Bielefeld stellt sich vor

Ehrenamtsfeier 2020



Kreis lud wieder Ehrenamtler ein, um sich bei ihnen zu bedanken.

12.02.2020

Am Freitagabend (07.02.2020) fand im Vereinsheim des TuS Jöllenbeck die traditionelle Ehrenamtsfeier des FLVW-Kreises Bielefeld statt. Kreisehrenamtsbeauftragter Reiner Koller zeichnete wieder Mitglieder aus den Vereinen des Kreises Bielefeld für ihre besonderen ehrenamtlichen Tätigkeiten aus.

Nach seinen Laudationes erwähnte Koller auch, dass sich die Vereine mit Vorschlägen an uns wenden können, wer für eine Ehrung in Frage kommt. Unter Berücksichtigung der Ehrungsrichtlinien des FLVW kann der Kreis dann die Auszeichnugen vergeben. Im letzten Jahr erreichten uns zahlreiche Vorschläge, so dass wir heute Abend wieder  in größer Runde ehren können. Mittlerweile ist es auch eine gute Tradition, dass diese Veranstaltung zu Beginn eines Jahres stattfindet.

Detlef Kuhlmann, der Präsident des StadtSportBundes Bielefeld stellte in seinem Grußwort die Wichtigkeit des Ehrenamts heraus und dankte allen Anwesenden für deren besonderes Engagement. "Ohne Ehrenamtliche geht nichts. Es wird immer schwieriger, welche zu finden und es ist wichtig, dass die Ehrenamtskultur auch durch Wertschätzung gefördert wird."

Ehrenamtlich Tätige, die (mindestens) bis zum letzten Jahr etwas Besonderes geleistet haben und sich in ihren Klubs und im Verband praktisch unverzichtbar gemacht haben, konnten ausgezeichnet werden. DFB-Ehrenamtsuhren erhielten somit:

Horst Buchborn (BSV West), seit 1981 Vereinsmitglied, wurde mit Eintritt in den Verein direkt ehrenamtlich verpflichtet. Er war zunächst Spielertrainer der ersten und zweiten Mannschaft, gönnte sich dann eine kurze Verschnaufpause, aber nur, um sich seit dem Jahr 2009 als Ehrenamtsbeauftraget seines Vereins zu betätigen.

Jürgen Cordes (SV Häger), starte erst im "gesetzten Alter" mit der Ehrenamtsarbeit. Zu Beginn war er Betreuer und Trainer der E-Jugend. Ab 2003 betätigte er sich als Verkäufer von Getränken und Speisen am Sportplatz. Aber auch andere vielfältige Aufgaben übernahm er, so die Platzpflege, Instandhaltung sowie auch kleinere Reparaturen am und auf dem Platz.

Bernd Echterhoff (BSV West), seit 1969 "BSV'ler, hält seinem Verein nach wie vor die Treue. Da Echterhoff stets aktiv ist, wurde er 1986 zweiter Vorsitzender und von 1988 bis 2005 sogar erster Vorsitzender. Bis heute ist er für die Altherren zuständig.

Manfred Gandelheid (SC Halle), ist seit vier Jahrzehnten ehrenamtlich tätig und hat während dieser Zeit zahlreiche Ämter beim Sport-Club bekleidet. Auch in der Verbandsarbeit war Manfred Gandelheid in den letzten Jahrzehnten aktiv. In FLVW ist er derzeit als Sportrichter beim Bezirkssportgericht II/Ost tätig.

Norbert Hansen (TuS Langenheide), seit 1968 aktiv, früher Spieler und seit gut 25 Jahren als perfekter Handwerker maßgeblich aktiv bei der Pflege und Instandhaltung der gesamten Sportanlage.

Ulrich Keßler (BSV West), auch seit 1969 im Verein, war von 1970 bis 2010 Fußballobmann und somit Mitglied des Vereinsvorstandes. Im Jahr 2000 übernahm er noch das Amt des Kassierers, welches er bis heute ausübt.

Ebenfalls mit Ehrenamtsuhren ausgezeichnet wurden Horst-Dieter Horn (FTSV TuS Ost Bielefeld) und Dieter Kindermann (TuS Union 02 Bielefeld). Beide waren in den letzten Jahren in der Kommission Ü-Fußball des Kreises aktiv und erhielten ihre Auszeichnungen daher bereits im letzten Jahr anlässlich des Kreistages bzw. der Kreisliga-Arbeitstagung.

Eine besondere Auszeichnung wurde Patrick Hartmann (TuS Eintracht Bielefeld) zuteil. Der Vorsitzende des Kreis-Fußball-Ausschusses wurde vom DFB mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Schon seit 2001 ist er in seinem Verein ehrenamtlich sehr aktiv. Jugendtrainer, Jugendwart, Fußball-Abteilungsleiter, stellvertretender Vereinsvorsitzender und Vorstand für Finanzen waren die Stationen seiner ehrenamtlichen Vereinsarbeit.

Neben den Fußballvertretern wurden auch zwei Leichtathleten ausgezeichnet. Andreas und Raimund Dopheide (beide SV Ubbedissen), sind als Kampfrichter mit 30 Jahren Erfahrung im Einsatz und somit weit über die Grenzen von Bielefeld hinaus bekannt. Sie garantieren mit ihrer Sachkompetenz ein hohes Maß an Ergebnisgenauigkeit und schaffen damit die Grundlage für verlässliche Wettkämpfe. Seit neun Jahren ist Raimund auch noch als Kampfrichterwart im Bielefelder Kreis-Leichtathletik-Ausschuss tätig und dort u.a. zuständig für die Ausbildung von Kampfrichter*innen.