Herzsicher
Informationsmaterialien
Termine

Bevorstehende Termine

weiter ›

Geschäftsstelle geöffnet

Datum: 28. Januar 2022 16:00 bis 18:30 Uhr
Zusammenfassung: Sprechzeit für Vereinsvertreter*innen
mehr »

Stützpunkt-Gespräch

Datum: 29. Januar 2022 09:00 bis 13:00 Uhr
mehr »

Sitzung des Kreisvorstandes

Datum: 31. Januar 2022 18:00 bis 21:00 Uhr
mehr »
Persönliche Beratung

Schiedsrichter*in
Social Media




Direktlinks
Impfen
Corona

Bei uns gilt die 2G-Regel. Zutritt zur Gechäftfsstelle des FLVW-Kreises Bielefeld haben ausschließlich vollständig geimpfte und genesene Personen. Die entsprechenden Nachweise sind unaufgefordert beim Betreten der Geschäftsstelle vorzulegen. Zudem gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

Einzelheiten können Sie unserem Hygienekonzept entnehmen.



Lassen Sie sich impfen! Damit schützen Sie sich und andere!


Unsere Sponsoren











Fußball, Leichtathletik, Freizeit- und Gesundheitssport im FLVW-Kreis Bielefeld

Vierte Stützpunktschulung im Winterhalbjahr 2021/2022



Intensiver Jahresausklang unter Berücksichtigung der CoronaSchVO in Minden.

30.12.2021

Während man sich allgemein "zwischen den Jahren" nach den Weihnachtstagen eher auf dem Sofa gemütlich gemacht hatte, sorgte das „Trainerteam Ostwestfalen-Lippe“ für einen schönen Jahresausklang für die Leichtathleten der Region. Corona wurde dabei sehr ernst genommen: Vollständig geimpft musste jede/r sein, und ohne einen Antigen-Rapid-Test, der nicht älter als 24 Stunden alt sein durfte, kam man auch nicht in die Sporthallen des Bessel-Gymnasiums in Minden hinein. Wie wichtig dies war, zeigte sich beim Schnelltest einige Stunden vorher, als ein Athlet positiv getestet worden war und dadurch eine mögliche Gefährdung abgewendet werden konnte.

In den zwei großen Dreifachhallen wurde außerdem der Abstand gewahrt: Keine Gruppe hatte mehr als sieben Athleten mit einem großen Platz zum Üben, und man beschränkte sich überall auf technische Umsetzungen ohne große Aerosol-Wolken zu produzieren.

Mit dabei war auch Michael Hornig, seines Zeichens Landesdisziplintrainer Hochsprung, der es sich nicht nehmen ließ, extra 170 km aus Dülmen anzureisen, um dieses OWL-Projekt einmal selbst mitzuerleben und seine Kaderathleten aus der Region zu sehen. Mit einer nicht einfachen Koordinationsschulung, turnerischen Elementen und Absprungschulung gab er wertvolle Hinweise zum weiteren Training. Aber auch bei den Gruppen Kugelstoß, Diskuswurf, Hürdenlauf und Weitsprung bekamen die trotz der strengen Beschränkungen angereisten Mädchen und Jungen wesentliche Tipps und Puzzlestücke für ihren weiteren sportlichen Weg.

Als nach intensiven Technikschulungen Klaus Brand den Trainern Tapio Linnemöller, Michael Striewe, Steffen Biermann, Andre Düsterhöft und besonders auch Michael Hornig dankte, sich für die Leichtathletik in der Region einen Tag wie heute zur Verfügung gestellt zu haben, gab es großen Beifall aller Anwesenden.

Wohin im neuen Jahr die Pandemie sich entwickeln wird, weiß natürlich niemand. Aber alle hoffen auf eine Fortsetzung des "Projektes Ostwestfalen-Lippe" - vielleicht schon am Samstag, 15. Januar 2022, von 12 bis 16 Uhr im Ahorn-Sportpark Paderborn. Das Trainerteam wünscht aber erst einmal allen Leichtathleten einen guten Rutsch.