Informationsmaterialien
Kinderfußball
Termine

Bevorstehende Termine



Geschäftsstelle geöffnet

Datum: 16. Dezember 2022 16:00 bis 18:30 Uhr
Zusammenfassung: Sprechzeit für Vereinsvertreter*innen
mehr »

Sitzung des Kreis-Jugend-Ausschusses

Datum: 19. Januar 2023 19:30 bis 21:30 Uhr
mehr »

Sitzung STP-Trainer

Datum: 4. Februar 2023
mehr »
Persönliche Beratung

Hallenmeisterschaften







Fußball, Leichtathletik, Freizeit- und Gesundheitssport im FLVW-Kreis Bielefeld

Änderung der Satzung



Haben Sie Interesse an der Tätigkeit als Sportrichter*in?

21.09.2021

Die Satzung des FLVW wurde anlässlich der Sitzung der Ständigen Konferenz Anfang September geändert. Ab der Wahlperiode 2022/2025 entfällt die Trennung zwischen Jugend- und Seniorensportgerichten. Es werden einheitliche Sportgerichte (fünf bis maximal acht Personen, im Kreis Bielefeld sehr wahrscheinlich sechs Personen) gebildet (Ausnahme Verbandssportgericht und Verbandsjugendsportgericht).

Die Wahl der künftigen Sportrichter*innen (es gibt keine Differenzierung mehr zwischen Einzelrichtern und Beisitzern) für das Kreissportgericht Bielefeld erfolgt durch einen Sportrichterwahlausschuss nach dem Kreistag. Dieser Wahlausschuss besteht aus dem Kreisvorsitzenden, dem Vorsitzenden des Kreis-Jugend-Ausschusses sowie jeweils zwei gewählten Vereinsvertretern, die von den Delegierten des Kreisjugendtages und des Kreistages bestimmt werden.

Die Wahl der Sportrichter*innen der Bezirkssportgerichte erfolgt durch den neu errichteten Bezirkssportrichterwahlausschuss innerhalb eines Monats nach dem ordentlichen Verbandstag. Die Wahl der Mitglieder des Bezirkssportrichterwahlausschusses erfolgt erstmalig 2022 auf dem Verbandstag. Jeder Kreis schlägt für das Sportgericht, das für ihn in zweiter Instanz zuständig ist, dem Bezirkssportrichterwahlausschuss mindestens eine/n Sportrichter/-in zur Wahl vor.

Bewerbungen um das Amt eines Kreissportrichters oder eines Bezirkssportrichters können von den Mitgliedsvereinen oder deren Einzelmitgliedern schriftlich bis zum Kreistag (02.05.2022, für Kreissportrichter*innen) bzw. bis zum Verbandstag (25.06.2022, für Bezirkssportrichter*innen) erfolgen. Ein Vorschlagsrecht haben auch die Gremien und Funktionsinhaber auf Kreis- und Verbandsebene.

Der FLVW strebt bei der Besetzung von Ausschüssen, Kommissionen und Rechtsorgangen eine ausreichende Berücksichtigung des jungen Ehrenamts (16 bis 30 Jahre) sowie eine gleichberechtigte Besetzung von Ämtern und Funktionen durch Frauen und Männer an. Wir freuen uns daher über die Bewerbungen von interessierten Personen. Gerne können Sie diese per eMail an den Kreisvorstand senden. Wir leiten diese entsprechend weiter.

Die Sportrichter*innen dürfen im FLVW kein anderes Wahlamt bekleiden, keine Tätigkeit in Ausschüssen auf Kreis- und Verbandsebene oder eine aktive Schiedsrichtertätigkeit ausüben. Innerhalb der Rechtsprechung ist eine Tätigkeit in anderen Rechtsorganen zulässig, die sich nicht in über- oder untergeordneten Rechtszügen berühren. Die Sportrichter*innen eines Rechtsorganes sollen verschiedenen Vereinen angehören.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Kreisvorsitzenden Markus Baumann oder den Vorsitzenden des Kreis-Jugend-Ausschusses Hans Keuch.