Fußball-Ferien

Facebook

Termine

Bevorstehende Termine



Auslosung der 23. Bielefelder Hallen-Fußball Stadtmeisterschaft 2019

Datum: 30. September 2019
mehr »

Fortbildung Trainer C-Lizenz

Datum: 19. Oktober 2019 09:00 bis 16:30 Uhr
mehr »
Hallenmeisterschaften









Geschäftsstelle

Masterplan 2017-2019
Stiftung des FLVW

Der FLVW-Kreis Bielefeld stellt sich vor

Kreispokal 2018/2019


Text und Foto: FuPa / A. Zobe

TuS Dornberg wird im Elfmeterkrimi Kreispokalsieger der Herren - SC Wiedenbrück verteidigt Titel bei den Frauen.

01.05.2019

Der Bezirksligist setzt sich nach teilweise zähen 120 Minuten vom „Punkt“ mit 6:5 gegen den FC Türk Sport Bielefeld durch.

Zwischendurch hatten die Zuschauer nicht mehr den Eindruck, dass auf dem Sportplatz in Halle überhaupt ein Treffer fallen könnte. 0:0 nach 90 Minuten. 0:0 nach weiteren 30 Minuten. Doch dann im Elfmeterschießen zeigten sich die Protagonisten plötzlich extrem treffsicher. Alle fünf Dornberger verwandelten sicher. Alle fünf Schützen des FC Türk Sport trafen - ebenso sicher. Nun musste auch „vom Punkt“ eine Verlängerung her.

Tanju Dalgic vom FCT patzte. Sein Schuss prallte von der Unterkante der Latte an den Rücken von Dornbergs Keeper Joschka Leier und von dort nicht ins Netz, sondern nach draußen. Pech! Nun war es Tim Nolle vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Kurzer Anlauf, Türk-Sports Torwart Deniz Savas verladen und unten links eingeschoben. 6:5. Der TuS Dornberg stand als Kreispokalsieger 2019 fest. Danach brachen alle Dämme. Nolles Kollegen stürmten von der Mittellinie zum Schützen, begruben ihn unter sich und tanzten anschließend den Siegertanz.

„Ich bin sehr, sehr stolz auf die Mannschaft, weil sie wieder einmal viel Herz gezeigt hat. Türk Sport ist eine wirklich gute Mannschaft“, sagte Dornbergs Trainer Thies Kambach, allerdings gestand er auch offen und ehrlich - so wie man ihn kennt -, dass das Finale „über weite Strecken doch recht langweilig war und von der Spannung gelebt habe“.

„Wir gehen jetzt alle am Stock und mussten uns wirklich zerreißen“, meinte Lukas Meiss (TuS) und spielte dabei auf die Rote Karte von Marcel von Domaros in der 66. Minute an. Demzufolge mussten die Dornberger fast eine Stunde in Unterzahl spielen.

Ergün Uludasdemir vom FC Türk Sport bedauerte, dass „wir die Überzahl-Situation nicht nutzen konnten“. Andererseits hatte er „ein sehr gutes und faires Spiel“ von beiden Mannschaften gesehen. Das Elfmeterschießen sei dann eben „ein Glücksspiel“ gewesen.

Der TuS Dornberg hat sich durch den Triumpf im Herforder Pils-Cup nunmehr für den Verbandspokal-Wettbewerb der Saison 2019/2020 qualifiziert.

Ebenfalls für den Verbandspokal-Wettbewerb, in diesem Fall aber für den Cup der Frauen, qualifiziert hat sich der SC Wiedenbrück. Seit vielen Jahren spielen die beiden FLVW-Kreises Bielefeld und Gütersloh einen gemeinsamen Kreispokal-Wettbewerb aus. In diesem Jahr betritten dann erstmals zwei Vereine des Kreises Gütersloh das Endspiel.

Auf dem Kunstrasenplatz in Halle trafen der Landesligist SC Wiedenbrück als Titelverteidiger des UNI-POKAL-Cups auf den Bezirksligisten SV Spexard. Nachdem Christina Vogelsang den SVS bereits in der 8. Spielminute mit ihrem Treffer in Führung gebracht hatte, konnte Wiedenbrück erst in der Schlussviertelstunde die Partie drehen. Laura Lea Schillo (76. und 82.) sowie Philine Paulina Behrendt (89.) kürten mit ihren Treffern den SC zum alten und neuen Pokalsieger.