Blickpunkt Verein
Termine

Bevorstehende Termine



Kreisliga-Arbeitstagung 2018/2019

Datum: 7. Juli 2018
Zusammenfassung: und Meisterehrung 2017/2018
mehr »

Saison 2018/2019

Datum: 12. August 2018
Zusammenfassung: 1. Spieltag
mehr »
Hallenmeisterschaften









Masterplan 2017-2019
Geschäftsstelle
Herren-Kreismeister 2017
Stiftung des FLVW

Der FLVW-Kreis Bielefeld stellt sich vor

Auf- und Abstiegsregelung



Alle Jahre wieder die Frage: Wer bestreitet ein Entscheidungsspiel? Wer steigt auf? Wer steigt ab?

04.05.2018

Hier finden Sie einen Überblick über den Stand der Dinge. Die Entscheidung fiel wohl noch nie so spät, wie in diesem Jahr. Vier Spieltage vor Saisonschluss beantwortet daher Kreisvorsitzender Markus Baumann Fragen zu möglichen Entscheidungsspielen und zum Auf- und Abstieg im FLVW-Kreis Bielefeld:

„Die Bestimmungen der Auf- und Abstiegsregelung sind in Bielefeld eindeutig. Die Meister aller unserer Seniorenstaffeln steigen auf. Aber auch in diesem Jahr sind wir abhängig vom Fußballkreis Paderborn. Der Zweite unserer Kreisliga A spielt gegen den Vertreter des Kreises Paderborn. Der Sieger dieses Spiels steigt auch in die Bezirksliga auf. In unserem Kreis spielen wir bei Punktegleichheit nach der Tordifferenz, so dass wir kein Entscheidungsspiel zur Ermittlung des Zweiten austragen müssen. Anders stellt sich die Situation in Paderborn dar.

Zwar enden in Paderborn die Meisterschaftsspiele auch am 27. Mai, doch dann geht es noch weiter. In Paderborn gibt es zwei A-Staffeln. In der A2 sieht es wohl unkritisch aus, die Tabellenplätze eins und zwei scheinen klar zu sein. In der A1 kann es aber noch zu einem Entscheidungsspiel kommen. Wer wird Erster und wer Zweiter? Ob es ein Spiel auf neutralen Platz gibt, oder ob hier in Hin- und Rückspiel der Sieger ermittelt wird, können wir aus Bielefelder Sicht nicht beantworten. Fakt ist aber, das der Paderborner Erstplatzierte A1 gegen den Erstplatzierten A2 in Hin- und Rückspiel (wahrscheinlich 31. Mai und 3. Juni) den Kreismeister ausspielt. Der Sieger dieses Spiels steigt zur Bezirksliga auf, der Verlierer spielt gegen den Bielefelder Zweiten der Kreisliga A um den Aufstieg zur Bezirksliga.

Der Sieger (Paderborn gegen Bielefeld) wird aber in einem Hin- und Rückspiel entschieden (voraussichtlich 7. Juni und 10. Juni). Müssen in Paderborn aber im Vorfeld noch andere Entscheidungsspiele zur Ermittlung der jeweiligen Staffelsieger ausgetragen werden, verschiebt sich dieser Termin.

Also wissen wir wohl erst nach dem 10. Juni, ob der Kreis Bielefeld einen, oder zwei Aufsteiger zur Bezirksliga stellen wird, zwei Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspieltag. Dass ist aus Sicht des Fußballkreises Bielefeld eine unglückliche Situation für unsere Vereine, aber leider auch nicht zu ändern.

Wie gehen wir damit um?

Aufgrund unserer Auf- und Abstiegsregel müssen wir definitiv keine Entscheidungsspiele um zusätzliche Absteiger austragen. Es kann nur Entscheidungsspiele um zusätzliche Aufsteiger geben. Und in der Kreisliga A und B entscheidet in Bielefeld auch in dieser Saison bei Punktegleichheit die Tordifferenz, so dass es ggf. nur in der Kreisliga C Entscheidungsspiele um die jeweiligen Abschlussplatzierungen geben könnte. Aber diese Option klammern wir bei der Betrachtung der möglichen Optionen erst einmal aus.

Option 1:

Gehen wir nun einmal davon aus, dass es einen Bielefelder Absteiger aus der Bezirksliga gibt und unser Kreis nur einen Aufsteiger zur Bezirksliga stellt. In diesem Falle müssten wir im Kreis drei Entscheidungsspiele austragen:

  • am 31.Mai oder 3. Juni um den zusätzlichen Aufstieg zur Kreisliga A zwischen dem 2. der Kreisliga B Staffel 1 und dem 2. der Kreisliga B Staffel 2
  • am 31. Mai oder 3. Juni um zwei zusätzliche Aufsteiger zur Kreisliga B zwischen den Zweitplatzierten der Kreisligen C, und zwar Vertreter C1 gegen C3 und Vertreter C2 gegen C4

Option 2

Würde der Bielefelder Vertreter sich aber gegen der Paderborner Verein durchsetzen, hätten wir vier Spiele auszutragen:

  • am 31. Mai oder 3. Juni um den zusätzlichen Aufstieg zur Kreisliga A, zwischen dem 2. der Kreisliga B Staffel 1 gegen dem 2. der Kreisliga B Staffel 2
  • am 31. Mai und am 3. Juni um drei zusätzliche Aufsteiger zur Kreisliga B zwischen den Zweitplatzierten der Kreisligen C, und zwar Vertreter C1 gegen C3 und Vertreter C2 gegen C4 sowie Spiel der Verlierer aus C1/C3 gegen Verlierer C2/C4

Anders als im letzten Jahr, würden wir in diesem Jahr auch die anderen möglichen Entscheidungsspiele unmittelbar nach dem 27. Mai austragen, unabhängig vom Ausgang des Spiels Bielefeld gegen Paderborn. Der Kreis-Fußball-Ausschuss ist der Ansicht, dass es für unsere Vereine nicht gut, wenn sie mindestens zwei Wochen warten müssen (also bis zum Ausgang des Spiels Bielefeld gegen Paderborn), ob nun noch Entscheidungsspiele angesetzt werden, oder nicht.

Also könnten die Spiele C1 gegen C3 und C2 gegen C4 auch am 31. Mai oder 3. Juni stattfinden. Auch das Spiel der Verlierer C1/C3 gegen C2/C4 werden wir durchführen, und zwar am 3. Juni. Dann wären wir auf Kreisebene in Bielefeld zeitnah mit der Saison am Ende. Unsere Vereine können in die Sommerpause gehen, müssten aber noch gespannt auf den Spielausgang Paderborn gegen Bielefeld warten.

Da wir am 27. Mai aber schon wissen, ob es einen, oder keinen Bielefelder Bezirksligaabsteiger gibt, müsste im positiven Fall das Spiel 2. B1 gegen 2. B2 gar nicht ausgetragen werden. Unabhängig vom Ausgang des Spiels Paderborn gegen Bielefeld steigen bei keinem Bezirksligaabsteiger die Erst- und Zweitplatzierten der beiden B-Staffeln auf. Hier wäre es also nur für den Sieger des Spiels Verlierer C1/C3 gegen Verlierer C2/C4 am 3. Juni noch nicht entschieden, ob sie aufsteigen können oder nicht."

Daher suchen wir Vereine, die die Ausrichtung der Spiele übernehmen möchten Vereinsbewerbungen um die organisatorische Ausrichtung eines Entscheidungsspiels nimmt Markus Baumann noch bis zum 17.05.2018 über das e.Postfach im DFBnet entgegen.

Die genauen Ansetzungen der Entscheidungsspiele geben wir am Abend des 27. Mai bekannt.