Blickpunkt Verein
Termine
Hallenmeisterschaften









Masterplan 2017-2019
Geschäftsstelle
Herren-Kreismeister 2017
Stiftung des FLVW

Das Bezirks-Sportgericht

Sie ist in erster Instanz sachlich zuständig

  • für alle Rechtsangelegenheiten, die sich aus dem Spielverkehr der Bezirksligamannschaften ergeben, soweit nicht die Zuständigkeit eines Kreis- oder Verbandssortgerichtes gegeben ist,

  • für alle Rechtsangelegenheiten, die sich aus dem Spielverkehr der Frauen-Bezirksligen ergeben,

  • für alle Rechtsangelegenheiten, die sich aus dem Spielverkehr der Frauen-Landesligen ergeben, sofern in dem betreffenden Landesverband eine Frauen-Bezirksliga nicht eingerichtet ist,

  • für Angelegenheiten, die Mitarbeiter der dem Bezirk zugeordneten Kreise betreffen,

  • für Verfahren gegen Trainer mit C-Lizenz, die sich aus dem Spielverkehr der Kreisligen und Bezirksligen ergeben.

Ferner ist das BSGin zweiter Instanz sachlich zuständig für die Entscheidungen über die Rechtsmittel gegen Urteile und Beschlüsse der KSG.

Im Verbandsgebiet existieren fünf Bezirks-Sportgerichte. Für die Kreise Bielefeld, Detmold, Herford, Höxter, Lemgo, Lübbecke und Minden ist das BSG II Ost zuständig. Das BSG besteht aus acht Mitgliedern, die von den o. g. Kreisen gestellt werden. Jeder Kreis hat mindestens ein Mitglied auf dem Kreistag zu wählen. Die in der Reihenfolge nach der Anzahl der kreisangehörigen Vereine mitgliederstärksten Kreise haben jeweils ein weiteres Mitglied zu stellen, bis die Zahl sieben erreicht ist. Der Kreis Bielefeld entsendet somit ein Mitglied in das Bezirks-Sportgericht II Ost.



Vertreter des FLVW-Kreises Bielefeld



Manfred Gandelheid

05201-3434




Postanschrift des Bezirks-Sportgerichts (BSG) II Ost

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V.

Bezirks-Sportgericht II Ost

Herrn Matthias Grothe

Lehmbreite 33

37671 Höxter



Offizielle eMail-Anfragen von Vereinen bitte ausschließlich an das e.Postfach des BSG II Ost (flvw.bsk2@flvw.evpost.de) senden. Bitte beachten Sie, dass dieses nur innerhalb der geschlossenen Benutzergruppe des DFBnet möglich ist. Wir empfehlen jedoch ausdrücklich, fristgebundene Anträge, Rechtmittel, o. ä. weiterhin durch Einschreiben einzulegen. Jeglicher Schriftwechsel ist an die o. g. Postanschrift der BSG Ost zu senden.