Categories: TOPNEWS
      Date: Mar 17, 2018
     Title: Ehrenamtsfeier 2018

Ehre, wem Ehre gebührt - Fußballkreis vergibt Ehrenamtsuhren.



Wenn wir Menschen fragen, warum sie in unseren Vereinen mitarbeiten, sagt niemand: "Weil ich mir davon Ehre und Anerkennung verspreche". Dies wird erst wichtig, wenn es fehlt. Ehrungen sind kein Ersatz für fehlende Anerkennung. Ehrungen sind das Sahnehäubchen. Mehr nicht. Und sie funktionieren nur, wenn die Wertschätzung zum Alltag des Vereinslebens gehört.

Sowohl Kreisvorsitzender Markus Baumann als auch der Vorsitzende des Schul- und Sportausschusses der Stadt Bielefeld, Lars Nockemann machten in ihrem jeweiligen Grußwort deutlich, dass Wertschätzung und Anerkennung Teil des alltäglichen Umgangs miteinander sein sollten.

Im Rahmen der Aktion "Danke ans Ehrenamt" hatte der Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Reiner Koller am Freitag, 16. November 2017 zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Sieben Ehrenamtlern, die in ihren Vereinen etwas Besonderes leisten und sich in den Vereinen und Verband praktisch unverzichtbar gemacht haben, konnten mit der DFB-Ehrenamtsuhr ausgezeichnet werden.

Die Verdienste der Geehrten:

Werner Alberding, SC Halle. Wurde als Kreissieger der DFB-Ehrenamtspreis 2017 vergeben. Besonders engagiert zeigte er sich in den letzten drei Jahren in der Planung eines neuen, bereits wieder abgebrannten, Vereinsheimes und hier ganz besonders im finanziellen Bereich zur Gewinnung von städtischen Zuschüssen, Sponsoring und Planung von Fremdgeldern im Rahmen der Vereinsmöglichkeiten ohne Zusatzbeiträge oder Beitragserhöhungen bei den Vereinsmitgliedern. Zudem kümmert er sich um die Regulierung von arbeitsrechtlichen Steuerabgaben bei angestellten Vereinsmitarbeitern und meldet auch die entsprechenden Mitglieder sozialversicherungstechnisch an. Zudem war er bis zum Sommer 2017 als Geschäftsführer Finanzen im Stadtsportverband Halle tätig und gleichzeitig übte er auch das Finanzwesen im Schützenverein in Halle aus. Kurz gesagt, könnte man ihn auch unter den Haller Vereinen als Herr der Zahlen bezeichnen. Nebenbei beteiligt er sich auch noch an diversen Sportveranstaltungen, wie Jugendturnieren im Verein oder Spielfesten für die Jugend der Stadt Halle und hier nicht nur um Finanzen, sondern auch um die praktikable Mitarbeit

Michael Daalmann
, TuS Union 02 Bielefeld. Lange Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten für den Vorstand und auch für alle Vereinsmitglieder. Bis vor einiger Zeit noch aktiv bei den Alt Herren. Seit über 10 Jahren Vorsitzender der Spruchkammer im FLVW-Kreis Bielefeld, heute genannt Kreissportgericht.

Michael Haselhorst, VfL Theesen. War aktiver Spieler in den Jugend- und Seniorenmannschaften seines VfL. Wurde Jugendleiter im VfL Theesen und war maßgeblich am weiteren Aufbau der Jugendabteilung beteiligt. Übernahm dann die Organisation des Int. B-Jugendturniers und einhergehend die Gewinnung neuer Turnierteilnehmer und Sponsoren. Ist auch tätig in der Sponsorenakquise des VfL.

Horst Kerksieck, TuS  Jöllenbeck. Seit Jahren als stellvertretender Jugendleiter sowie Geschäftsführer der Fußballabteilung.Wo er in der Organisation gebraucht wird, ist er zugegen und hilft wo er kann.

Eckhard Lohmann, TuS Langenheide. Von 1981 bis 1989 aktiver Spieler. 1986 übernahm er den stellvertretenen Jugendleiter und ab 1998 war er Jugendleiter bis 2002. In diesem Jahr wurde er zum 1.Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt, dass er bis heute ausübt. Die ehrenamtliche Trainerlaufbahn begann 1995 als Trainer der D-Jugend. Es folgten weitere Jugendmannschaften und die Herrenmannschaften. 2013 übernahm er die Frauenmannschaft und erreichte mit ihnen den Aufstieg 2016 in die Landesliga. Seit einigen Jahren ist er nun im Kreissportgericht tätig.

Markus Nolting, VfR Wellensiek. Als engagierter Vater kam er mit seinem Sohn zum Fußball und stellte sich sofort als Betreuer zur Verfügung. Auch bei Ausflügen war er ein verlässlicher Organisator. Ab 2007 leitete er sehr erfolgreich den Förderverein. Die Zahl der Mitglieder erhöhte sich von 15 Personen auf 150 Personen. Im Juli 2012 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt. Er hat eine teammotivierende Vorgehensweise und begeistert mit seiner Art den Vorstand und auch alle Mitglieder des Vereins.

Hans-Joachim Struwe, SC Babenhausen. War von 1995 bis 2011  in den verschiedensten Positionen  beim Sport-Club tätig. Dabei hat er sich auch als Trainer und Betreuer im Jugend- und Seniorenbereich außerordentlich verdient gemacht. Seit 2012 ist er Abteilungsleiter und kümmert sich immer noch um alle möglichen Angelegenheiten.

Rolf Uthmann, SpVg. Versmold. Seit wann, weiß keiner mehr. Man kann sich nur erinnern, dass er seit Jahrzehnten Vorsitzender der Altliga bei der SpVg. war. Seit drei Jahren ist er nun Vorsitzender der Fußballabteilung und kümmert sich um alles was den Fußball angeht.

Frank Wacker, SG Oesterweg. Er hat sich als Torwart bewährt und alle Jahrgänge durchlaufen. So war er auch Stammspieler der ersten Mannschaft. Mit dem zunehmenden Alter wurde er Spieler in diversen Altliga-Mannschaften seines Vereins. Einige Jahre war er in den verschiedensten Positionen der Fußball-Jugendabteilung tätig. Ebenso leitete er die Fußball-Altligaabteilung über viele Jahre. Seit zwei Jahren ist er nun Obmann der Seniorenabteilung und Mitorganisator des Altkreis-Hallenmasters. So nebenbei macht er seit vielen Jahren den Platzwart auf der Hesselsportanlage.

Danke für euer Engagement - Im Bild von links nach rechts: Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Reiner Koller, Werner Alberding, Markus Nolting, Frank Wacker, Michael Haselhorst, Horst Kerksieck, Eckhard Lohmann, Michael Daalmann, Rolf Uthmann, Kreisvorsitzender Markus Baumann. Es fehlt Hans-Joachim Struwe (Urlaub).