Blickpunkt Verein
Termine
Hallenmeisterschaften









Masterplan 2017-2019
Geschäftsstelle
Herren-Kreismeister 2017
Stiftung des FLVW

Der FLVW-Kreis Bielefeld stellt sich vor

Bielefelder Hallen-Fußball Stadtmeisterschaft



Teilnehmerzahl reduziert sich auf 43 - Turnierverzicht des FC DELTA Bielefeld erfordert Anpassungen bei der Stadtmeisterschaft.

17.11.2017

Aufgrund des Teilnahmeverzichts des FC DELTA an der 21. Bielefelder Hallen-Fußball Stadtmeisterschaft wurde der Spielplan der Vorrunden-Gruppe 3 geändert. Die Gruppenstärke reduziert sich nunmehr von sechs auf fünf Mannschaften. Dieses hat u.a. folgende Auswirkungen:

  • Das Turnier beginnt am 27. Dezember 2017 in der Heeper Sporthalle um 17.00 Uhr (30 Minuten später).

  • Die Anzahl der Gruppen-Spiele reduziert sich auf 10 (bisher 15).

  • Die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten (nicht 1 x 15 Minuten).

Da auch in diesem jahr wieder der beste Gruppendritte einer jeden Halle in die Zwischenrunde einzieht, ist eine Anpassung der Turnierordnung notwendig geworden, da durch den Rückzug des FC DETLA die Vorrunden-Gruppen 3 und 4 unterschiedliche Mannschaftsstärken aufweisen. Die Turnierordnung wird im Bereich "Wertung" wie folgt neu gefasst:

"4. Ebenfalls ist der beste Gruppendritte einer Halle für die Zwischenrunde qualifiziert. Für den Vergleich der Dritten der Gruppen 3 und 4 (Sporthalle Heepen) wird in der Vorrunden-Gruppe 4 nach Ermittlung der Abschlusstabelle das Resultat des Spiels des Rangdritten gegen den Gruppenletzten nicht berücksichtigt. Haben die beiden Gruppendritten der jeweiligen Halle die gleiche Punktzahl, so entscheidet zuerst die Tordifferenz. Ist diese gleich, ist die Mannschaft besser platziert, die die größere Anzahl der erzielten Tore aufweist. Ist diese Anzahl gleich, so entscheidet das Los über das Weiterkommen. Das Los wird am zweiten Abend nach Beendigung aller Spiele in der betroffenen Halle von der Turnierleitung gezogen."

Zum Zeitpunkt des Turnierverzichts war der Druckbeginn des Turniermagazins bereits erfolgt, so dass die entsprechenden Heftpassagen durch die nun neuen gültigen Bestimmungen verbindlich abgelöst werden.