Blickpunkt Verein
Termine
Hallenmeisterschaften









Masterplan 2017-2019
Geschäftsstelle
Herren-Kreismeister 2017
Stiftung des FLVW

Der FLVW-Kreis Bielefeld stellt sich vor

"Fair ist mehr" und "Danke an das Ehrenamt"



Fußballkreis zeichnet Nicole Jakob und Clemens Ludwig aus.

28.03.2016

Aufgrund ihrer verdienstvollsten ehrenamtlichen Mitarbeit wurde Nicole Jakob (SG Oesterweg) mit der DFB-Ehrenarmbanduhr ausgezeichnet. Bereits im März 2015 erhielt Frau Jakob, durch ihren Verein, schon eine besondere Ehrung für ihre Vereinstätigkeiten.

Frau Jakob ist Mitglied bei der SG Oesterweg seit 1980 und seit 2007 ehrenamtlich im Verein aktiv. Sie rainiert nicht nur Bambini- und Minikicker-Mannschaften, sondern ist auch beim Aufbau neuer Mannschaften sehr aktiv. Dabei integriert sie auch die Flüchtlingskinder, die in der Stadt wohnen, in die neu gebildeten Mannschaften, oder betreut sie auch nicht nur beim Fußballspiel. Nein, diese Kinder werden auch zum Sport abgeholt und wieder zurück gebracht. Hier wird die Willkommenskultur auch gelebt.

Aus diesen, nur zum Teil, vorgestellten ehrenamtlichen Leistungen wurde Nicole Jakob vom Reiner Koller, Ehrenamtsbeauftragter des FLVW-Kreises Bielefeld, mit der DFB-Ehrenamtsuhr ausgezeichnet.


Clemens Ludwig vom TuS Jöllenbeck spielt nicht nur bei den Alt-Herren, sondern hilft auch aus, wenn in der dritten Mannschaft  Spieler fehlen. In einem Meisterschaftsspiel am 13. August 2015 (Jöllenbeck gegen SC Halle II) zeichnete sich Clemens Ludwig besonders aus.

Alle wissen, dass auch ein Schiedsrichter einmal eine Fehlentscheidung trifft. Dies passiert zwar nicht absichtlich, aber es kann immer mal wieder vorkommen. Beim genannten Spiel und einem Spielstand von 1:0 für Jöllenbeck in der Nachspielzeit, entschied der Schiedsrichter auf einen Abstoß für Jöllenbeck. Clemens Ludwig aber machte den Schiedsrichter darauf aufmerksam, dass er den Ball zuletzt berührt habe und es somit einen Eckstoß für Halle geben müsste. Der Schiedsrichter revidierte seine Entscheidung, dank des Fair Play von Clemens, nun auf Eckstoß für Halle. Dieser Eckstoß wurde direkt und somit den Spielendstand von 1:1 verwandelt.

anlässlich der Altherren-Hallenrunde konnte somit Reiner Koller Clemens Ludwig zu seiner Fair Play Aktion gratulieren. Er erhielt eine Auszeichnung des Verbandes, einen Glaspokal, zwei VIP-Eintrittskarten für das Fußballmuseum in Dortmund und von Teamsport Philipp einen Wertgutschein in Höhe von 100 Euro.